... LOADING ...

News

27.05.2020

Bürgermeisterin besucht Tollets einzigen Maibaum

Ein sechs Meter hoher, selbst gefällter und bunt geschmückter Maibaum ziert derzeit den Joker-Hof am Standort Tollet. In der Corona-Zeit stellt dieses Schmuckstück eine Besonderheit dar – ist er doch der einzige seiner Art im Ort.

 

Während viele Gemeinden und Vereine auf das Maibaum-Aufstellen verzichten mussten, konnten die Jugendlichen sowie die Betreuerinnen und Betreuer vom Hof Tollet ein Stück Tradition aufrecht halten. „Das Maifest und das dazu gehörige Maibaum-Aufstellen wollten wir auch in Corona-Zeiten feiern, natürlich unter den derzeit gültigen Vorschriften und Hygienemaßnahmen. Bei dem Fest als Ritual im Jahreskreis war uns allen aber nicht nur die fröhliche Stimmung wichtig, sondern mit der Einhaltung dieser Tradition wollten wir auch ein Stückchen Normalität aufrechterhalten und so den Jugendlichen Sicherheit vermitteln“, sagt Einrichtungsleiter Thorsten Hoffmann.

 

Der passende Baum war schnell im nahen Wald gefunden. Die Jugendlichen erkundeten das Areal während der Corona-Zeit sehr oft, verbrachten sie doch in diesen oft schwierigen Wochen und Monaten vermehrt Zeit an der frischen Luft. Lange Spaziergänge waren ein fester Bestandteil des Tagesablaufs, sie verschafften Struktur und „erdeten“ die Jugendlichen.

Während einem dieser Ausflüge in die Natur entdeckten sie einen Baum, der vermutlich durch einen Sturm in der unteren Hälfte geknickt wurde. Damit war das perfekte Objekt gefunden: Das Baumstück, immerhin etwa sechs Meter lang, wurde mit Erlaubnis des Besitzers und mit Hilfe der Betreuerinnen und Betreuer zum Hof gebracht, gelagert, geschält und geschmückt. Dabei zeigten alle Beteiligten viel Begeisterung und Kreativität: Fürs Kranzbinden wurden kurzerhand alte Hula-Hoop-Reifen umfunktioniert und als Ringe verwendet. Geschmückt wurde der Maibaum mit Absperr-Bändern und Reisig, das die Jugendlichen zuvor im Wald gesammelt hatten.

 

Damit das grandiose Werk nicht den berüchtigten Maibaum-Dieben zum Opfer fallen würde, hielten die Jugendlichen die traditionelle Maibaumwache ab. Sogar ein Maifest mit Grillerei und Kracherl durfte gefeiert werden, immerhin wohnten und wohnen alle teilnehmenden Jugendlichen unter einem Dach. Die Betreuerinnen und Betreuer waren mit Mund-Nasen-Schutz und viel Abstand beim Fest mit dabei.

 

Grund zum Feiern gab es allemal, immerhin ist dieser Maibaum in weiterer Hinsicht etwas ganz Besonderes: Er ist der einzige seiner Art im Ort.

Die Tolleter Bürgermeisterin Gisela Mayr kam dieser Tage auf Besuch und bewunderte den extravaganten Maibaum. Außerdem bedankte sie sich sehr herzlich bei den Jugendlichen und den Betreuungspersonen für ihr tolles Durchhaltevermögen, ihre Geduld und die Befolgung sämtlicher Schutzvorschriften während der strengen Corona-Regelungen. Als Anerkennung dafür übergab sie den jungen Menschen Kinogutscheine und brachte einige Gläser mit Honig aus Tollet mit.

Träger - OÖ Zivil-Invalidenverband
Einrichtung - JOKER HOF TOLLET / HOF TAUFKIRCHEN
Einrichtung - Hof Schlüßlberg
Einrichtung - Hof Feichtlgut
Einrichtung - SUPPORT
NEWS
Oberösterreichischer Zivil-Invalidenverband
JOKER HOF TOLLET / TAUFKIRCHEN

Joker Tollet » Winkeln 14 » A-4710 Grieskirchen
Tel.: 07248 / 62 967, Fax: DW 50 » e-mail: office@joker.or.at

Joker Taufkirchen an der Pram » Haberedt 8 » A-4775 Taufkirchen a.d. Pram
Tel.: 07719 / 20 15 6 » e-mail: office@joker.or.at
Gewerbepark Urfahr 6/1 ● A-4040 Linz
Telefon +43 732 341146 ● Fax: +43 732 3411464

Email: office@ooe-ziv.at ● Web: www.ooe-ziv.at
ZVR-Zahl: 903869140

Letzte Änderung: 25.09.2020

(L:6-Det6/K:1000586) / lc:1031 / cp:1252 | © superweb.at/v17